Städtereisen nach: Nordamerika Südamerika Europa Afrika Mittlerer Osten Asien Australien

Städtereisen & Reisen nach Buenos Aires

Reisen nach Buenos Aires - Städtereise in die Stadt des Tangos und des Fußballs

Die Hauptstadt Argentiniens ist ein Muss bei einer Reise durch Südamerika bzw. Argentinien.
Der Name stammt von der Schutzheiligen der Seefahrer - Santa Maria del Buen Aire und der offizielle Name ist Ciudad Autónoma de Buenos Aires, kurz Buenos Aires.

Sie liegt an der Mündung des River Plate gleich gegenüber von Uruguay, das aber auf Grund der Breite des Flusses nicht zu sehen ist. Dafür gibt es aber direkt am Ufer des Flusses das moderne Hafenviertel, welches mit seiner markanten Frauenbrücke beeindruckt und zahlreiche Restaurants beherbergt.

Ein sehr markantes und beeindruckendes Bauwerk ist hier die sog. Frauenbrücke. Es ist eine 160 m lange und 6 m breite Fußgängerbrücke, schwenkbar um Schiffe durchzulassen und wurde von einem spanischen Architekten, Santiago Calatrava, entworfen.

Nicht weit davon entfernt befindet sich das so genannte Mikrozentrum. Hier sind die Banken und internationalen Konzerne angesiedelt und dementsprechend überfüllt ist dieser Stadtteil an Wochentagen.
Das Zentrum und das Mikrozentrum werden getrennt durch die breiteste Straße der Welt, der Avenida 9 de Julio - Straße des 9. Juli. Man muss sich das mal vorstellen - hier gibt es 20 Verkehrsspuren.
Und mitten auf einer Verkehrsinsel, da wo die Avenida Corrientes kreuzt, steht der 78 m hohe Obelisk, das Wahrzeichen der Stadt.

Auf der Avenida Corrientes gibt es gigantisch große Buchhandlungen, viele Theater und Kinos der Stadt. Hier ist bis spät in die Nacht Leben auf der Straße.

Eine der schachbrettartig angeordneten Straßenzüge ist Florida, eine 1 km lange Fußgängerzone mit zahlreichen Einkaufsgelegenheiten.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Buenos Aires, das auch gern das Paris von Argentinien genannt wird, sind die vielen architektonischen Kunstwerke aus der Kolonialzeit wie das Cabildo mit dem Museum und die unterschiedlichen Kirchen wie z.B. San Ignacio d Loyola von 1710 oder Santo Domingo von 1806.

Im Palacio de Congreso, einem neoklassizistischem Palast, ist das Repräsentantenhaus untergebracht.

Das Regierungsgebäude steht an der Plaza de Mayo und ist rosafarben. Deshalb wird die Casa de Gobierno auch Casa Rosada genannt.

Buenos Aires hat eine Menge Museen im Angebot, so das Museo Nacional de Bellas Artes als bedeutendstes Kunstmuseum Argentiniens, das Museo de La Ciudad, das naturwissenschaftliche Museo de Ciencias Naturales oder das Flugzeugmuseum Museo Nacional de Aeronáutica - um nur einige zu nennen.

In den vielen schönen Parks der Stadt finden Sie Ruhe, Erholung aber auch die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen.
So gibt es im Parque Tres de Febrero in Palermo ein Zoo, ein Japanischer Garten und ein Botanischer Garten.
Im Parque Sarmiento in Nuñez können Sie Joggen, Rad fahren oder Fußball spielen. Und im Parque Norte am Rio de la Plata gibt es ein schönes Schwimmbad.
Der Parque de la Costa ist ein mit verschiedenen Fahrgeschäften ausgestatteter Freizeitpark.

Eine besonders schöne Bücherei ist El Ateneo.
Am Wochenende ist sie bis Mitternacht geöffnet und man kann hier auf einer ehemaligen Bühne die Bücher studieren und sich einen Kaffee servieren lassen.

In San Telmo können Sie in vielen Bars Tango tanzen, außerdem in alten Stücken eines Antiquitätenmarktes schnüffeln. Der Tango gehört natürlich zu Buenos Aires wie das Salz zur Suppe.

Die farbigen Häuser in La Boca bilden das malerisch italienisch angehauchte Hafenviertel.
Ach ja, hier in La Boca ist auch die Mannschaft Maradonas, des Fußballgottes, zuhause.

Es gibt noch einiges mehr in Buenos Aires. Aber das müssen Sie einfach persönlich sehen und erleben.

Städtereise Links:

Buenos Aires Caracas Rio de Janeiro San Juan